Website erkunden

Abstimmung

Muss die Stadt Pripjat erhalten werden?:

Reply to comment

Japan will bis 2040 aus Atomkraft aussteigen

Massiver Kurswechsel der japanischen Regierung: Tokio hat den Ausstieg aus der Atomenergie verkündet. Bis alle Kraftwerke abgeschaltet sind, wird es allerdings noch bis ins Jahr 2040 dauern.
 
Tokio - Sie wolle "alle möglichen Maßnahmen" ergreifen, um dieses Ziel zu erreichen, teilte die Regierung mit. Es dürften keine neuen Atommeiler gebaut werden. Bestehende Reaktoren hingegen, die die neue Regulierungsbehörde für sicher halte, sollten wieder hochgefahren werden können.
Atomkraftwerke sollen nach dem Willen der Regierung nach 40 Jahren Betriebsdauer vom Netz gehen. Zudem soll der Anteil erneuerbarer Energien an der Gesamtversorgung bis 2030 auf 30 Prozent hochgefahren werden und der Stromverbrauch insgesamt vom Niveau des Jahres 2010 bis 2030 um 10 Prozent gesenkt werden.
Seit der verheerenden Reaktorkatastrophe in Fukushima im Nordosten des Landes formierte sich in Japan zunehmend Widerstand gegen die Atomkraft. Nach dem durch ein Erdbeben und einen anschließenden Tsunami ausgelösten Atomunglück waren im März 2011 alle weiteren Atomkraftwerke des Landes zu Sicherheitsüberprüfungen abgeschaltet worden. Derzeit sind nur zwei der 54 Reaktoren in Betrieb.
 
Japan wollte Anteil der AKW-Energie auf 50 Prozent erhöhen
Der Ausstieg hat in dem Land größere Ausmaße als in Deutschland, weil bis zu dem Unglück in Fukushima rund 30 Prozent der Energie aus Atomkraftwerken stammte. Ursprünglich wollte Japan diesen Wert sogar auf 50 Prozent anheben.
Mit dem Beschluss folgt Japan anderthalb Jahre nach der verheerenden Reaktorkatastrophe in Fukushima im Nordosten des Landes dem Beispiel Deutschlands, wo die Bundesregierung kurz nach dem Unglück die Abschaltung aller Atomkraftwerke bis zum Jahr 2022 beschloss.
Nach der Kernschmelze in Fukushima, der folgenschwersten Atomkatastrophe seit dem Unglück von Tschernobyl im Jahr 1986, wuchs die weltweite Kritik an der Atomkraft. Großbritannien und Frankreich erklärten aber schnell, am Bau von Reaktoren der nächsten Generation festhalten zu wollen. Die USA gaben für den ersten Bau eines Atomkraftwerks seit dem Jahr 1978 grünes Licht. Indien und China bekräftigten Pläne für dutzende neue Reaktoren in den kommenden Jahren. Neben Deutschland will auch die Schweiz aus der Atomenergie aussteigen.

Author: 
mg/afp/rtr/dapd

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <h3> <b> <i> <u>
  • Lines and paragraphs break automatically.

More information about formatting options

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.