Website erkunden

Abstimmung

Muss die Stadt Pripjat erhalten werden?:

Reply to comment

Gasteltern sind 2007 Mangelware

Es fehlt an Unterkünften für Tschernobyl-Kinder

"Ich kann es nicht ändern, ich kann mich nicht zerreißen", macht Berthilde Enders, die Organisatorin der Erholungsaufenthalte für Tschernobyl-Kinder, aus ihrer Enttäuschung keinen Hehl. Während im vergangenen Jahr noch 21 Jungen und Mädchen aus der Ukraine, deren Heimat in Folge der Reaktorkatastrophe von 1986 stark strahlenbelastet ist, bei Gasteltern in Flörsheim und Rüsselsheim untergebracht werden konnten, fehlt es 2007 an Unterkunftsmöglichkeiten.

Vom 26. Juli bis 17. August werden daher nur zehn Kinder und fünf Erwachsene aus Kiew und Umgebung in die Untermainstadt kommen können. Das sind so wenige wie noch nie, räumt Berthilde Enders ein, die die Erholungsferien zum 13.Mal in Zusammenarbeit mit dem Verein "SOS Kinder von Tschernobyl" in Eich organisiert und Jahr für Jahr ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine stellt.

Zum allgemeinen Informationsabend in dieser Woche waren lediglich elf Gastfamilien, darunter zwei Neue, erschienen. Berthilde Enders, die für jedes Tschernobyl-Kind eine Bleibe benötigt, wird selbst zwei Gäste bei sich zu Hause aufnehmen. Und zwar die 26-jaehrige Dolmetscherin Marina Stupnik und deren an Schilddrüsenkrebs erkrankte Mutter Nina (49).

Die Kinder aus der Ukraine, versichert die Wickerer Ortsvorsteherin, sind nicht krank, aber durch die hohe Strahlenbelastung in ihrer Heimat sehr geschwächt. "Eine Luftveränderung könnte ihr Immunsystem so stärken, dass die Wahrscheinlichkeit, selbst zu erkranken, geringer wird."

Geschlecht und Alter ihres Schützlings dürfen die Gastgeber selbst bestimmen. Und an Kosten entsteht lediglich das, was für das Kind während des Ferienaufenthalts aufgewendet werde. Sollte sich nach der Lektüre dieses Artikels doch noch jemand bereit erklären, einen oder zwei junge Besucher aufzunehmen, kann er oder sie sich bis spätestens 10. Mai bei Berthilde Enders in der Kirschgartenstrasse 14 oder unter Telefon (06145) 7249 melden.

Author: 
main-spitze.de

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <h3> <b> <i> <u>
  • Lines and paragraphs break automatically.

More information about formatting options

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.