Website erkunden

Abstimmung

Muss die Stadt Pripjat erhalten werden?:

Auf Wolfsjagd am Rande der Tschernobyl-Sperrzone

Mit dem Fangen und Töten von Wölfen verdient Wladimir Krivenchik im Winter einen Großteil seines Geldes. Ein Fotograf hat ihn bei der Arbeit in Weißrussland begleitet.

Wladimir Krivenchik verdient mit der Jagd auf Wölfe gutes Geld. Zumindest im Winter. Derzeit prüft der Weißrusse jeden Morgen, ob ein Wolf in eine seiner aufgestellten Fallen getappt ist. Wenn nicht, stellt er die Fallen an einem anderen Ort auf. Wenn doch, tötet er das Tier, nimmt es mit zu sich nach Hause und zieht ihm das Fell ab.

Gemeinsam mit seiner Frau lebt Krivenchik im Grenzgebiet zur Ukraine, am Rande der Tschernobyl-Sperrzone, die nach der Reaktorkatastrophe 1986 eingerichtet worden war. Im Sperrgebiet haben sich Wildtiere ausgebreitet, laut dem Wissenschaftsmagazin Current Biology leben im weißrussischen Teil der Sperrzone siebenmal so viele Wölfe wie in anderen Teilen der Region.

Aus Angst um ihr Vieh heuern Landwirte Jäger wie Krivenchik an und zahlen ihm pro getötetem Wolf 150 weißrussische Rubel, umgerechnet etwa 75 Euro. Das entspricht drei Viertel seines monatlichen Gehalts als Wachmann eines Getreidespeichers. Doch das ist nicht alles: Durch den Verkauf der Felle verdient der Jäger zusätzliches Geld. Je dicker das Fell, desto besser.

Deshalb töte er im Sommer keine Wölfe, sagt Krivenchik. Seine Fallen stelle er erst auf, wenn es schneit und der Winter einkehrt. Das Winterfell sei aber nicht das Einzige, was vom Tier verkauft werde. "Nichts wird verschwendet", sagt Krivenchik. Das Herz, die Beinknochen und andere Teile würden ebenfalls verkauft und etwa für traditionelle Medizin genutzt.

Author: 
csc/Reuthers

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <h3> <b> <i> <u>
  • Lines and paragraphs break automatically.

More information about formatting options

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.