Website erkunden

Abstimmung

Muss die Stadt Pripjat erhalten werden?:

Europa gibt Millionen für Tschernobyl-Sicherung

Die Schutzhülle, die den Unglücks-Reaktor von 1986 umgibt, hatte Risse gezeigt. Nun muss die strahlende Ruine erneut gesichert werden.
Die Ukraine soll für die Sicherung des Atomkraftwerks von Tschernobyl eine Finanzspritze aus Europa erhalten. Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung hat der Regierung laut Nachrichtenagentur Interfax-Ukraine bereits 368 Millionen Euro zum Bau einer neuen Schutzhülle zugesagt. Ein entsprechendes Abkommen solle am Dienstag in Kiew unterzeichnet werden.

Die nach dem Reaktorbrand von 1986 errichtete Schutzhülle des Unglücks-Reaktors hatte in den vergangenen Jahren Risse bekommen. Bei der Katastrophe am 26. April 1986 hatte ausgetretene Radioaktivität weite Teile der Ukraine, Weißrusslands sowie anderer Staaten der ehemaligen Sowjetunion verstrahlt. Auch in anderen europäischen Ländern wurde über längere Zeit erhöhte radioaktive Strahlung gemessen.
Nach offiziellen Schätzungen starben damals und in der Folgezeit mehr als 25.000 Menschen, die nach der Katastrophe in der Region um Tschernobyl an Aufräum- und Rettungsarbeiten beteiligt waren.

Author: 
nz

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <h3> <b> <i> <u>
  • Lines and paragraphs break automatically.

More information about formatting options

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.