Website erkunden

Abstimmung

Muss die Stadt Pripjat erhalten werden?:

Karten

Zu Zeiten der Sowjetunion existierte für die "normale" Bevölkerung kein Zugriff auf Kartenmaterial, welches die Stadt Pripjat oder die Umgebung des Kernkraftwerks zeigte. Dies geschah vor allem, um die kerntechnischen Anlagen vor Spionage zu schützen. Auch Tschernobyl gehörte dazu.

Aus diesen damals geheimen und heute fast unauffindbaren Materialien, war es uns möglich die Stadt zu kartographieren und mit großem technischen Aufwand alle Gebäude und Objekte korrekt einzuzeichnen.

Wir wollen allen Mitgliedern die Möglichkeit bieten, unsere Karten zu überabeiten und zu ergänzen. Diskutieren Sie mit anderen Mitgliedern über das Projekt — in unserem Forum

Windows-Version für die Karten Pripjats

Hier finden Sie die Software um die Karten verschiedener Objekte und Gebäude in der Zone, mit Beschreibungen und Fotos, zu betrachten. Entpacken Sie das Archiv und installieren Sie die Anwendung.

Karte von Pripjat (72 MB)Karte von Tschernobyl-2 (8,4 MB)

 

PDA Version der Karten von Pripjat

Hier finden Sie die Software um die Karten verschiedener Objekte und Gebäude in der Zone, mit Beschreibungen und Fotos, mit Windows Mobile zu betrachten. Entpacken Sie das Archiv und installieren Sie die Anwendung.

Software Download (500 Kb)Fotoarchiv downloaden (99 МB)

 

GPS-Karten von Pripjat und Tschernobyl für OziExplorer.

Karten in GoogleMaps- Qualität.

Karte des AKW und Karte von Pripjat (61 MB) Datei mit den Koordinaten Pripjats

 

GPS-Karte des weißrussischen Teils der Todeszone

GPS Karte des Natruschutzgebietes "Polesskoje" — am westlichen Ufer des Flusses Pripjat — für OziExplorer. Karte in GoogleMaps- Qualität, welche auch physische Daten, der bis nach Weißrussland reichenden Region, beinhalten.

Karten der bel. Zone (ПГРЭЗ) (50 MB) Datei mit den Koordinaten der bel. Zone (ПГРЭЗ)