Website erkunden

Abstimmung

Muss die Stadt Pripjat erhalten werden?:

Atomenergie

Pannen und Unfälle: So sicher sind die Atomkraftwerke der Ukraine

Die Panne am ukrainischen AKW Saporischja hat viele verunsichert. Sind die Meiler in dem krisengeschüttelten Land noch sicher? Laufen gar noch Reaktoren vom Tschernobyl-Typ? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Ukraine meldet technische Probleme in Atomkraftwerk

Im Südosten der Ukraine ist ein technisches Problem im Atomkraftwerk Saporischja aufgetreten. Ein Reaktorblock wurde heruntergefahren, es kam zu Stromausfällen. Erhöhte Radioaktivität sei nicht aufgetreten, teilten die Behörden mit.

Störfall in ukrainischem Atomkraftwerk

Reaktorunfall in der Ukraine? Da kommen Erinnerungen an die Katastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986 hoch. Ein heute gemeldeter Unfall im Atomkraftwerk Saporischschja jedoch bedeutet offenbar deutlich weniger Gefahr. 

Fukushima-Ventile auch in den USA im Einsatz

Probleme mit der Druckentlastung gelten mittlerweile als entscheidender Faktor für die Atomkatastrophe von Fukushima. Ein Bericht der "New York Times" zeigt nun, dass die Sicherheitssysteme auch in zwei Dutzend US-Meilern verbaut sind.

Abhängen vor dem Abklingbecken

Männer in Bademänteln, Castoren warm wie Kuhbäuche: Zum 25. Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl zeigt die Kino-Doku "Unter Kontrolle" das Leben in deutschen Atomkraftwerken. Eine aus Reaktorimpressionen gespeiste Symphonie - die sich ins Requiem für eine sterbende Branche verwandelt.

Russischer Atomexperte fordert Abschalten von elf Reaktoren

Ein Berater der russischen Atomenergiebehörde Rosatom hat die Abschaltung von elf Atomreaktoren von der gleichen Bauart wie der Unglücksreaktor von Tschernobyl angemahnt.

Direkt hinter der Grenze lauert die Gefahr

Schwarz-Gelb gibt sich plötzlich atomkritisch, nimmt Altmeiler vom Netz. Doch der schnelle Ausstieg schützt Deutschland nicht hundertprozentig vor den Folgen eines möglichen GAUs: Bei den europäischen Nachbarn stehen viele Risikoreaktoren - sie könnten weite Teile der Bundesrepublik verstrahlen.

Kernenergie in den Niederlanden "Windmühlen helfen uns nicht weiter"

Die neu entfachte Atomdebatte stößt in den Niederlanden auf Unverständnis. Das Land will trotz der Katastrophe in Japan die Kernenergie ausbauen - ein neues AKW könnte schon bald direkt an der deutschen Grenze stehen.

Zu Besuch im Atomkraftwerk Zwentendorf: Zwischen Nostalgie, Atom-Reaktor & Japan

Was wäre wenn? Eine Frage, die sich bei einem Besuch im - nie in Betrieb gegangenen - AKW Zwentendorf nicht vermeiden lässt. Was wäre wenn bei der Volksabstimmung 1978 doch 50,48 Prozent für die Atomkraft abgestimmt hätten? Wenn Bruno Kreisky mit seiner unvergleichlichen Ausstrahlung die Bevölkerung tatsächlich davon überzeugt hätte, dass Atomenergie die beste Lösung für die Sicherstellung der Energieversorgung in Österreich wäre? Und was würde in der österreichische Bevölkerung nach dem Erdbeben, und daraus folgenden Atomkatastrophe in Japan vorgehen?

Das AKW Zwentendorf ist seit 2001 in Betrieb

Seit 2001 importiert Österreich Atomstrom. Sollen AKW Geschichte werden, müssen wir den Bau von Wasserkraftwerken und Hochspannungsleitungen akzeptieren