Website erkunden

Abstimmung

Muss die Stadt Pripjat erhalten werden?:

Krebs

Krebsrisiko von früheren Tschernobyl-Bewohnern unverändert

Für Menschen, die im Kindesalter in der Umgebung des Atomkraftwerks Tschernobyl radioaktiver Strahlung ausgesetzt waren, ist einer US-Studie zufolge das Risiko an Schilddrüsenkrebs zu erkranken bis heute unverändert hoch.

Hilfe für krebskranke Tschernobylkinder

1999 war ein Kind in der Gruppe, ein lustiger, kesser Junge, dem ein Tumor aus der Kiefernhöhle samt Kiefer und dem Gaumen entfernt worden war. Bis zur Augenhöhle war alles offen. Der Kleine hatte ein schiefes Gesichtchen, und wenn er lachte, und er lachte gerne, kniff er schnell den Mund zu: eine schwarze Höhle neben dem verbliebenen Schneidezahn entstellte das Kindergesicht.
Er bekam bei uns einen neuen Kiefer samt Abdeckplatte für den Gaumen und nun ist er wieder ein hübscher, lachender Junge.