Website erkunden

Abstimmung

Muss die Stadt Pripjat erhalten werden?:

Menschen

Krebsrisiko von früheren Tschernobyl-Bewohnern unverändert

Für Menschen, die im Kindesalter in der Umgebung des Atomkraftwerks Tschernobyl radioaktiver Strahlung ausgesetzt waren, ist einer US-Studie zufolge das Risiko an Schilddrüsenkrebs zu erkranken bis heute unverändert hoch.

Tschernobyl-Liquidatoren - Proteste in Kiew angekündigt

Berlin (DPA) Die Katastrophe in Japan weckt Erinnerungen an den schweren Atomunfall in Tschernobyl - und an das Schicksal der Liquidatoren. Über die genaue Zahl dieser Aufräumarbeiter und vor allem über ihr Schicksal gibt es auch 25 Jahre nach dem Unglück nur ungenaue Angaben. An diesem Mittwoch wollen ehemalige Liquidatoren in Kiew gegen Kürzungen ihrer finanziellen Hilfen protestieren.    Die meisten Liquidatoren waren Soldaten aus der Sowjetunion.

tschernobylopfer.de Gerd Köpper

In diesem Artikel finden Sie einen Link zur Web Site von Gerd Köpper, einem wunderbaren Menschen, welcher sich schon seit mehr als 20 Jahren für die Opfer von Tschernobyl engagiert und schon so vielen Menschen geholfen hat!

Chronologie des Schreckens

Wie sicher ist Atomkraft? Immer wieder kommt es in Kernkraftwerken und Wiederaufbereitungsanlagen zu Störfällen. Eine Aufstellung schwerer Zwischenfälle.

Folgen von Radioaktivität schwer absehbar

Auch von den körperlichen Nachwehen des Unfalls im Atomkraftwerk Tschernobyl weiß man bis heute wenig. Jugendliche und Kinder sind durch atomare Strahlung besonders gefährdet.

Kernschmelze des Vertrauens

Bis heute misstrauen die Menschen in Russland ihrer Führung, wenn es um die Bewältigung von Krisensituationen geht. Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl ist unvergessen - und die Lügen, die das Volk damals zu hören bekam.